Hervorgehoben

Vorschau auf die nächsten beiden Romane: „Amarok“ und „Das Flüstern der Pferde“

Nach dem Buch ist bekanntlich vor dem Buch undndaher arbeite ich auch schon fleißig nach Erscheinen des Kurz-Krimis „Mordrot“ an meinem nächsten Projekt.

Es ist der erste Band eine Fanatsy-Reihe, die sich, ähnlich wie Cursed Cat, mit mythischen Themen beschäftigt. Das Leitthema sind Seelentiere –  spirituelle Helfer im Schamanismus – wobei in jedem Band ein Tier im Mittelpunkt steht. Zusätzlich behandeln die Romane auch ökologische Brennpunkte, wie die illlegale Jagd auf Raubtiere und Raubvögel, Schlachtpferdetransporte, Verschmutzung der Ozeane etc. Es sind aber keine Gestaltwandlerromane.

Cover des ersten Bandes:

Klappentext:

Romanautor Aaron wird geplagt von einer massiven Schreibblockade. Er wagt den großen Schritt und entflieht für vier Wochen in eine Hütte in den tief verschneiten Bergen der Pyrenäen. In der Einsamkeit dort erhofft er sich neue Inspiration für seine Romane. Eingeplant hat er dabei nicht die Begegnung mit einem riesigen Wolf, der das Trauma seiner Kindheit wieder lebendig werden lässt, sowie schießwütigen Bauern und Jägern. Aaron gerät in ein wahrhaft fantastisches Abenteuer und entdeckt dabei, dass Liebe nicht nur Berge versetzen kann und nicht alles so ist, wie es scheint.

Das zweite Projekt ist für Juli geplant und wird wieder ein Liebesroman, in dem Pferde eine nicht unwwesentliche Rolle spielen.

Cover für „Das Flüstern der Pferde“

Cover für den Roman "Das Füstern der Pferde"

Klappentext:

Bereiter und Pferdetrainer Benjamin Falkner kämpft um das Überleben seines Reitstalles, nachdem sein ehemaliger Partner und Lebensgefährte ihn erst bestohlen und dann verlassen hat. Da kann Benjamin weitere Komplikationen gar nicht gebrauchen. Die jedoch tauchen bald in Gestalt eines kleinen Wanderzirkus auf, der für eine Woche seine Zelte am Rand der bayrischen Kleinstadt aufschlägt. Besonders Léon, der Starreiter der Romasippe wirbelt Benjamins Gefühlswelt gehörig durcheinander.
Dabei hat sich Benjamin doch geschworen, nach dem Fiasko mit seinem Ex lieber Single zu bleiben. Sein Herz aber findet Léon unwiderstehlich. Der Weg zum Happyend ist allerdings gepflastert mit Hindernissen in Gestalt eines missgünstigen Kollegen, engstirnigen Dorfbewohnern und einem mysteriösen Pferderipper, der seit Wochen die Region in Atem hält.

Neu in den Shops: Der Kurzkrimi „Mordrot“!

Seit gestern bei Amazon und den TolinoMedia-Shops erhältlich: Der Kurzkrimi „Mordrot“!

Coverdesign:

Klappentext:

Niklas‘ Ehemann Jan ist vor einem Jahr grausam ermordet worden. Die Kriminalpolizei muss den Fall bald als ungelöst zu den Akten legen, vermutet aber Junkies als Täter, die Jan ausraubten und töteten.
Niklas jedoch glaubt, dass sein Mann ermordet wurde, weil er schwul war. Homophobie ist in dem kleinen Städtchen unweit von Starnberg nicht selten. Gerade seine Nachbarn bemühen sich mit allen Kräften, ihm das Leben schwer zu machen. Aufgeben kommt für Niklas dennoch nicht in Frage. Er verbeißt sich in jedes noch so kleine Detail des Mordes, forscht nach – und bekommt unerwartet von Roman Tiriakis, einem Geschäftmann.
Obwohl die erste Begegnung zwischen Niklas und Roman eher unglücklich verläuft, springt der Funke über. Das zarte Band einer neuen Liebe wird jedoch von neuen Attacken auf Niklas und einem zweiten Mord überschattet …

Link zu Amazon

Link zu Bücher.de

„Mordrot“ ein Kurzkrimi, erscheint voraussichtlich am 15. Mai 2021

Klappentext

Niklas‘ Ehemann Jan ist vor einem Jahr grausam ermordet worden. Die Kriminalpolizei muss wegen fehlender Beweise den Fall bald als ungelöst zu den Akten legen, vermutet aber Junkies als Täter.

Niklas jedoch glaubt, dass sein Mann ermordet wurde, weil er schwul war, denn schon länger gibt es homophobe Ausschreitungen gegen sie beide. Gerade seine Nachbarn bemühen sich mit allen Kräften, ihm das Leben schwer zu machen. Aufgeben kommt für Niklas dennoch nicht in Frage. Er verbeißt sich in jedes noch so kleine Detail des Mordes, forscht nach – und bekommt unerwartet Hilfe.

Roman Tiriakis ist ein Geschäftsmann aus Starnberg, der scheinbar ganz eigene Interessen bei diesem Fall verfolgt. Gar nicht erst davon zu reden, dass er eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf Niklas ausübt. Aber kann er Tiriakis wirklich trauen?

Neu erschienen: Historischer Thriller „Im Schatten des Zwillings“!

Klappentext

Frankreich 1723

Der junge englische Maler Cecil Stanyon soll die Familie des Comte de Beaumont malen. Die Reise führt ihn auf ein Château nach Nemours in Frankreich. Anfänglich noch begeistert von seinem Arbeitsplatz, stellt Cecil bald fest, dass das alte Gemäuer ein düsteres Geheimnis verbirgt. Auch um den Comte selbst ranken sich wilde Gerüchte. So soll Lucien de Beaumont seine Frau und seinen Zwillingsbruder getötet haben. Die beiden sind bei einem mysteriösen Brand ums Leben gekommen.

Die Bauern und Pächter fürchten und hassen ihn, doch Cecil fühlt sich von dem Comte auf unerklärliche Weise angezogen. Eine gefährliche Anziehung, denn sie kann ihm und Lucien den Tod bringen. Cecil setzt dennoch alles daran, das Rätsel hinter dem Brand zu lösen – und gerät einem skrupellosen Mörder in die Quere …

Link zu Amazon:
Im Schatten des Zwillings eBook: Chevalier, Minelle: Amazon.de: Bücher

Geplante Bücher ab Dezember 2020

Ein Hund zu Nikolaus

Am 6. Dezember 2020 erscheint eine süße und tierische Kurzgeschichte zu Nikolaus. Wie schon im ersten Band – Ein Kater zu Nikolaus – wird auch hier ein tierischer Protagonist zwei einsame Herzen zusammenbringen.

Klappentext:

Als Angehöriger des »Fahrenden Volkes« hat es der schüchterne Sinto Jules nicht immer leicht und ist oft Anfeindungen und Hass ausgesetzt. In der kleinen Dorfgemeinschaft am Staffelsee wird er jedoch akzeptiert.

Leider stehen in dem winzigen Ort die Chancen, einen Partner zu finden, ziemlich schlecht und Jules hat sich mit seinem Singledasein abgefunden. Ob ein halb erfrorener Welpe und ein grantiger Makler daran etwas ändern können?

Link zur Nikolausgeschichte von 2018

Prinz auf dem Eis

Am 19. Dezember und bereits vorbestellbar erscheint der zweite Band der Trilogie „Liebe auf dem Eis“.

Klappentext:

Hendrik ist als Rechtsanwalt sehr erfolgreich, dagegen will in seinem Liebesleben so gar nichts klappen. Alyssa, die Jazzsängerin, in die er sich bei der Hochzeit seines Bruders Daniel Hals über Kopf verliebt hat, verlässt ihn von einem Tag auf den anderen. Er begräbt seinen Traum von Liebe und Romantik wieder und stürzt sich in die Arbeit.

Ein neuer Klient jedoch lässt diesen Traum wiedererwachen. Nur, dass es diesmal keine Frau ist, die Hendriks Herz buchstäblich im Sturm erobert. Es ist der spanische Eishockeyspieler Alejandro Diaz. Dieser ist unfreiwillig als schwul geoutet worden und braucht nun einen Rechtsbeistand, weil sein Verein ihn entlassen will.

 Hendrik wird konfrontiert mit Machos, die sich auf dem Eis prügeln, homophoben Kollegen und seiner eigenen Unsicherheit. Zudem entpuppt sich der anfänglich so simpel erscheinende Fall als wesentlich brisanter als gedacht, und Hendrik bekommt es mit einem Gegner zu tun, der vor nichts zurückschreckt …

Link zum ersten Band:

Im Schatten des Zwillings

Geplant für März 2021: Der erste historische Roman. Die Rohfassung enstand 2010, die letztmalig überarbeitet 2011. Der Roman vereint Elemente aus Thriller, Mystik und Romance in sich und spielt 1725 in Frankreich bei Nemour.

Der junge englische Maler Cecil Stanyon soll die Familie des Comte de Beaumont malen. Die Reise führt ihn auf ein Château nach Nemours in Frankreich. Anfänglich noch begeistert von seinem Arbeitsplatz, stellt Cecil bald fest, dass das alte Gemäuer ein düsteres Geheimins verbirgt und auch um seinen Herrn, Lucien de Beaumont, ranken sich wilde Gerüchte. Er wird von seinen Dienern und den Dorfbewohnern gefürchtet und gehasst, denn er soll seine Frau und seinen Zwillingsbruder ermordet haben.

Cecil, der sich auf unerklärliche weise vom Comte angezogen fühlt, will die Wahrheit herausfinden. Dabei gerät er einem unsichtbaren Feind in die Quere – der jeden Zeugen erbarmungslos tötet. Bald schon ist Cecil sein nächstes Ziel …

Neu bei Amazon und allen Tolino Shops!

„The Difference – Heiß und Kalt ist“ da!

Klappentext:
Chris liebt Männer und Sex. Beziehungen dagegen scheut er wie der Teufel das Weihwasser. Die lieblose, gewalttätige Ehe seiner Eltern hat ihn zu stark geprägt.
Henrik jedoch, der rothaarige sexy Sanitäter, mit dem er eine Nacht verbringt, wirft seine Prinzipien komplett über den Haufen. Aus einer Nacht werden mehrere und plötzlich ist es nicht mehr »nur« Sex.
Chris geht das Wagnis ein, denn sein Herz hat sich bereits entschieden. Doch nicht nur seine Liebe zu Henrik stellt ihn vor Herausforderungen. In der Spedition, in der er als Buchhalter arbeitet, scheint es nicht ganz legal zuzugehen und dann wäre da auch noch ein mysteriöser Hausbrand vor siebzehn Jahren, bei dem Henriks gesamte Familie ums Leben kam.
Es ist ein Wechselbad aus heiß und kalt, eine Achterbahnfahrt der Gefühle, in die Chris und Henrik geraten …

Cover:

https://www.amazon.de/gp/product/B08GKK5CBY/

Neuerscheinung!

Am 1. Mai erscheint mein Kurzroman „Sommernachtstraum an der Côte d’Azur“, ist aber bereits jetzt schon vorbestellbar.

https://www.amazon.de/gp/product/B087B8PPC6/

Klappentext:

Leben und arbeiten an der Côte d’Azur?

Kilians lang gehegter Traum erfährt durch einen schweren Autounfall ein jähes Ende. Als er nach einigen Wochen aus der Klinik in Toulon entlassen wird, weiß er nicht, ob er jemals wieder normal laufen können wird, ist nahezu pleite und sein Lebensgefährte Matthis hat ihn verlassen.

Glücklicherweise gibt es da noch Alec, einen jungen Franzosen, der Kilian am Hafen aufgabelt und der ihm, neben einem Dach über den Kopf, auch Schmetterlinge im Bauch und Herzklopfen beschert.

Eine neue Liebe? Kilians Herz ist ganz dafür, aber das Schicksal legt ihm und Alec so einige große Brocken in den Weg. Eine verwöhnte Hotelierstochter, ein reumütiger Ex und das Mittelmeer selbst, welches sich nicht immer von der schönen und sanften Seite zeigt …

Vorschau auf kommende Bücher 2020

Prinz auf dem Eis – der zweite Teil der Liebe auf Eis Trilogie

Mit diesem Roman setze ich die Geschichte aus „Tanz auf dem Eis“ fort.

Prinz auf dem Eis ist der zweite Teil in der Eis-Trilogie. Geplante VÖ: Etwa Anfang Juni.

Klappentext:

Hendrik ist als Rechtsanwalt sehr erfolgreich, dagegen will in seinem Liebesleben so gar nichts klappen. Alissa, die Jazzsängerin, in die er sich bei der Hochzeit seines Bruders Daniel Hals über Kopf verliebt hat, verlässt ihn von einem Tag auf den anderen. Er begräbt seinen Traum von Liebe, Romantik und einer Familie wieder und stürzt sich in die Arbeit.

Ein neuer Klient jedoch lässt diesen Traum wieder erwachen. Nur, dass es diesmal keine Frau ist, die Hendriks Herz buchstäblich im Sturm erobert. Es ist der spanische Eishockeyspieler Alejandro. Dieser ist unfreiwillig als schwul geoutet worden und braucht nun einen Rechtsbeistand, weil sein Verein ihn entlassen will.

 Sich prügelnde Machos auf dem Eis, homophobe Kollegen und Hendriks eigene Unsicherheit bezüglich seiner Sexualität und Liebe zu Alejandro erscheinen ihm als fast unüberwindliche Hindernisse zu der Erfüllung seines Traums. Hat die Liebe zwischen dem temperamentvollen Eishockeyspieler und dem introvertierten Anwalt eine Chance?

Sommernachtstraum an der Côte d’Azur

Eine Novelle die das Sommer-und Ferienfeeling so richtig in Schwung bringt!

https://www.amazon.de/gp/product/B087B8PPC6/

Klappentext:

Leben und arbeiten an der Côte d’Azur.

Kilians lang gehegter Traum erfährt durch einen schweren Autounfall ein jähes Ende. Als er nach einigen Wochen aus der Klinik in Toulon entlassen wird, weiß er nicht, ob er jemals wieder normal laufen können wird, ist nahezu pleite und sein Lebensgefährte Matthias hat ihn verlassen.

Glücklicherweise gibt es da noch Alec, einen jungen Franzosen, der Kilian am Hafen aufgabelt und der ihm neben einem Dach über den Kopf, auch Schmetterlinge im Bauch und Herzklopfen beschert.

Eine neue Liebe? Kilians Herz ist ganz dafür, aber das Schicksal legt ihm und Alec so einige große Brocken in den Weg. Eine verwöhnte, eifersüchtige Hotelierstochter, ein reumütiger Ex und das Mittelmeer selbst, welches sich nicht immer von der schönen und sanften Seite zeigt …

Seelentier – Amarok

Mit „Seelentier“ beginne ich eine Reihe im Genre Mystik, die den Schamanismus als zentrales Thema behandelt. Geplant sind drei oder vier Bände.

Geplante VÖ: Juni/Juli.

Klappentext:

Der Romanautor Alexander entflieht dem geheuchelten Mitleid seiner Mitmenschen, und seines überbehütenden Bruders Konrad, mitten im Winter in die Einsamkeit der tiefverschneiten Berge und Wälder der Midi Pyrénées. Er mietet sich eine Hütte und erhofft sich von dem vierwöchigen Trip frische Inspirationen für neue Romane.

Eingeplant hat er dabei nicht die Begegnung mit einem riesigen Wolf, der das Trauma seiner Kindheit wieder lebendig werden lässt, sowie schießwütigen Bauern und Jägern. Das schneeweiße Raubtier ist jedoch kein normaler Wolf und Alexanders Leben gerät bald völlig aus den Fugen …

Die Spur der Fliegen

Ein Forensik-Krimi, der in den Midi Pyrénées spielt.

Geplante VÖ: Herbst 2020

Klappentext:

Felix Barlow ist forensischer Entomologe und arbeitet nun seit einem knappen Jahr als Rechtsmediziner in Foix, einem kleinen Ort im Departement Ariège. Sein Mann Lucien betreibt ein kleines Landhotel und züchtet Mérens, die schwarzen Pferde der Pyrénees. Seit dem Fall des ermordeten Rentnerehepaars, in dessen Verlauf die beiden sich kennengelernt haben, bekommt Barlow es nur noch selten mit Verbrechen dieser Art zu tun.

Das ändert sich drastisch, als ausgerechnet Lucien bei einem Ausritt mit Touristen buchstäblich über zwei Leichen stolpert. Deren Verwesung ist bereits weit fortgeschritten, was die Identifizierung verhindert. Klar ist jedoch, dass sie einem Gewaltverbrechen zum Opfer fielen.

Der Fall bedeutet nicht nur für Barlows gesamtes Können eine Zerreißprobe, auch seine Beziehung zu Lucien steht vor ihrer bisher schwersten Prüfung.

Die Seele des Raben – Fortsetzung zu Spuk im Pferdestall

Geplante VÖ: Juni 2020

Friedhofsgärtner Karim betreut den alten jüdischen Friedhof in München und ist entsetzt, als sich Fälle von Vandalismus häufen. Grabsteine werden mit Hakenkreuzen und antisemitischen Parolen beschmiert und teilweise sogar zerstört. Also legt er sich nachts auf die Lauer, in der Hoffnung die Täter zu sehen und der Polizei einen Tipp geben zu können.

Dabei scheint ihn ein riesiger Rabe auf Schritt und Tritt zu verfolgen. Was will der unheimliche Vogel von ihm? Ist er eine Art Wächter für die Toten? Karim will es herausfinden und begibt sich in größere Gefahr als er ahnt …