Vorschau auf die nächsten beiden Romane: „Amarok“ und „Das Flüstern der Pferde“

Nach dem Buch ist bekanntlich vor dem Buch undndaher arbeite ich auch schon fleißig nach Erscheinen des Kurz-Krimis „Mordrot“ an meinem nächsten Projekt.

Es ist der erste Band eine Fanatsy-Reihe, die sich, ähnlich wie Cursed Cat, mit mythischen Themen beschäftigt. Das Leitthema sind Seelentiere –  spirituelle Helfer im Schamanismus – wobei in jedem Band ein Tier im Mittelpunkt steht. Zusätzlich behandeln die Romane auch ökologische Brennpunkte, wie die illlegale Jagd auf Raubtiere und Raubvögel, Schlachtpferdetransporte, Verschmutzung der Ozeane etc. Es sind aber keine Gestaltwandlerromane.

Cover des ersten Bandes:

Klappentext:

Romanautor Aaron wird geplagt von einer massiven Schreibblockade. Er wagt den großen Schritt und entflieht für vier Wochen in eine Hütte in den tief verschneiten Bergen der Pyrenäen. In der Einsamkeit dort erhofft er sich neue Inspiration für seine Romane. Eingeplant hat er dabei nicht die Begegnung mit einem riesigen Wolf, der das Trauma seiner Kindheit wieder lebendig werden lässt, sowie schießwütigen Bauern und Jägern. Aaron gerät in ein wahrhaft fantastisches Abenteuer und entdeckt dabei, dass Liebe nicht nur Berge versetzen kann und nicht alles so ist, wie es scheint.

Das zweite Projekt ist für Juli geplant und wird wieder ein Liebesroman, in dem Pferde eine nicht unwwesentliche Rolle spielen.

Cover für „Das Flüstern der Pferde“

Cover für den Roman "Das Füstern der Pferde"

Klappentext:

Bereiter und Pferdetrainer Benjamin Falkner kämpft um das Überleben seines Reitstalles, nachdem sein ehemaliger Partner und Lebensgefährte ihn erst bestohlen und dann verlassen hat. Da kann Benjamin weitere Komplikationen gar nicht gebrauchen. Die jedoch tauchen bald in Gestalt eines kleinen Wanderzirkus auf, der für eine Woche seine Zelte am Rand der bayrischen Kleinstadt aufschlägt. Besonders Léon, der Starreiter der Romasippe wirbelt Benjamins Gefühlswelt gehörig durcheinander.
Dabei hat sich Benjamin doch geschworen, nach dem Fiasko mit seinem Ex lieber Single zu bleiben. Sein Herz aber findet Léon unwiderstehlich. Der Weg zum Happyend ist allerdings gepflastert mit Hindernissen in Gestalt eines missgünstigen Kollegen, engstirnigen Dorfbewohnern und einem mysteriösen Pferderipper, der seit Wochen die Region in Atem hält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.